Karl-Lubomirski-Preis

Deutscher Haiku-Wettberwerb an der Frauenuniversität in Kyoto/Japan

Der deutsche Haiku-Wettbewerb der Frauenuniversität, der im Jahr 2015 zum 4. Mal ausgetragen wurde, wendet sich an alle Studierenden, Oberschüler und Oberschülerinnen in ganz Japan. Ziel ist es, sich in der deutschen Sprache kreativ und spielerisch auszudrücken und mit den Mitteln der deutschen Sprache die eigene Kultur, die japanische Kultur also, unter neuen Aspekten zu beleuchten.

Unser Mitglied, der österreichische Dichter und Schriftsteller Prof. Karl Lubomirski, hat der Frauenuniversität in Kyoto in den Jahren 2014 und 2015 die große Ehre erwiesen, als Juror zu fungieren und die eingesandten Haiku seiner kritischen Beurteilung zu unterziehen. Ein Preis in den Kategorien 1 bis 3 wurde aufgrund seiner Verdienste von der Frauenuniversität nach ihm benannt.

Siehe:

Karl Lubomirski - Preisgekrönte Gedichte
Haikuwettbewerb für Studierende japanischer Universitäten und Oberschulen